Brockhaus Private Equity beteiligt sich mehrheitlich an AUVESY

Im Rahmen eines Management Buy-Outs erwirbt der Fonds Brockhaus Private Equity III eine Mehrheit an der AUVESY GmbH & Co. KG. Der AUVESY-Gründer Werner Schnäbele scheidet als Mehrheitsgesellschafter und Geschäftsführer zum Ende des Jahres aus dem Unternehmen aus, wird sich allerdings, so wie auch sein Mitgesellschafter Thomas Hörauf, mit einer signifikanten Minderheit rückbeteiligen. Er wird  weiterhin auch zukünftig in einer beratenden Rolle der AUVESY eng verbunden bleiben.

Dr. Tim Weckerle, seit Januar 2017 Mitglied der Geschäftsführung und seit 2011 bei AUVESY tätig, hat sich am Unternehmen signifikant beteiligt und  führt das Unternehmen künftig als CEO. Er erklärt: „Gestärkt durch die Expertise und die Ressourcen unseres neuen Mehrheitsgesellschafters können wir unser Unternehmen in einer wichtigen Wachstumsphase entscheidend voranbringen, nicht nur durch eine Erweiterung unseres Vertriebs- und Partnernetzwerks, sondern auch durch eine beschleunigte internationale Expansion.“ 

„Unseren neuen Mehrheitsgesellschafter haben wir sehr sorgfältig ausgewählt: Brockhaus Private Equity verfügt als Partner mittelständischer Wachstumsunternehmen über eine hervorragende Reputation“, so Werner Schnäbele. „Wir sind hochzufrieden, dass es uns gelungen ist, eine Nachfolgeregelung umzusetzen, die AUVESY nachhaltig stärkt und zur Kultur des Unternehmens passt.

 

Brockhaus Private Equity wurde im Jahr 2000 in Frankfurt am Main gegründet. Als unabhängiger Wachstumsinvestor für Buy-Outs und Expansionsfinanzierungen konzentriert sich Brockhaus Private Equity auf Innovations- und Technologieführer im deutschsprachigen Markt und verwaltet bzw. berät hierzu Fonds mit einem Volumen von insgesamt über € 285 Mio.

Zurück