Fraunhofer ePrint – Veröffentlichung von AUVESY: „Neue Geschäftsmodelle für die Instandhaltung“

Industrie 4.0 bietet Unternehmen massive Chancen, um zukunftsorientiert erfolgreich zu sein. Für die Realisierung entsprechender Erfolgspotenziale nimmt die Instandhaltung eine entscheidende Rolle ein: Nur durch innovative Lösungen einer „Smart Maintenance“ ist eine „Smart Factory“ auch realisierbar. Vom 6. bis 7. April widmete sich das Instandhaltungsforum 2017 des Fraunhofer IML der Frage, wie konkrete Lösungen und erfolgversprechende Ansätze für die Praxis aussehen können.

Den Standardisierungsprozess der Digitalisierung vorantreiben

Alle Fachvorträge wurden nun im Tagungsband „Best Practices for Smart Maintenance“ als Fraunhofer ePrint veröffentlicht. So auch der Beitrag von AUVESY zum Thema “Neue Geschäftsmodelle für die Instandhaltung“.

Der Mensch bzw. der Instandhalter gilt als entscheidender Erfolgsfaktor bei der Digitalisierung von Produktionsanlagen. Der Artikel zeigt auf, dass die bisherigen Ausbildungskonzepte noch nicht ausreichen, um die Zukunft der Instandhaltung zu sichern.
Die IT-Themen, die mit der Digitalisierung in die Produktionshallen einhergehen, werden im Vorfeld noch zu wenig vermittelt. Hier entsteht ein großer Nachholbedarf für die Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen für die Instandhaltung.

„Bei allen neuen Zuständen, die wir uns heute in der digitalen Produktion vorstellen können, bleibt der Mensch im Zentrum der Betrachtungen: Die Fähigkeit, komplexe Zusammenhänge zwischen der Vielzahl an Maschinen, Steuerungen und Programmen zu verstehen, ist sein wichtiger Erfolgsgarant.“ (Auszug aus dem Whitepaper „Neue Geschäftsmodelle für die Instandhaltung“ von Stefan Schnackertz und Dr. Tim Weckerle.)

Lesen Sie den vollständigen Artikel von AUVESY im Tagungsband InstandhaltungsForum InFo 2017.

Fraunhofer-ePrints

„Fraunhofer-ePrints“ ist das offizielle institutionelle Repositorium der Fraunhofer-Gesellschaft. Im Sinne der Fraunhofer Open-Access-Policy werden dort frei zugängliche Publikationen der Fraunhofer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im Volltext veröffentlicht.

Das aktuelle Tagungsband enthält die umsetzungsorientierten und praxisnahen Beiträge der Veranstaltung, die den vielseitigen Einsatzbedarf von Smart Maintenance für die Industrie 4.0 konkretisieren.
Hierbei sind nicht nur das Datenmanagement, sondern auch die strategische Nutzung der Daten zukünftige Themen, auf die sich Industrie 4.0 konzentrieren wird.

Das Fraunhofer ist die größte Forschungsorganisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Die Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Das Fraunhofer betreibt in Deutschland 69 Institute und Forschungseinrichtungen mit rund 24.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Zurück